U6 und MMR-Impfung

Nach einem sehr lustigen Basel-Trip, der für zwei Tage die „guten alten Zeiten“ mit meinen Mädels aufleben hat lassen, stand am Dienstag die U6 an. Wie immer mussten wir über eine Stunde – fast eineinhalb Stunden lang – warten, bis wir drankamen. Dann war die Maus gleich wieder skeptisch, als der Doc mit dem Stethoskop für ihren Geschmack zu lange an ihr herumgehört hat. Und dann kam ich mir vor wie in „Und täglich grüßt das Murmeltier“: Die Maus hat von da an bis zum Ende der Untersuchung bzw. natürlich auch noch während dem Impfen durchgeschrien. Sie tat mir so leid, aber mehr als ihr Händchen halten oder sie an mich drücken während der Impfung konnte ich ja auch nicht machen.

Kurz und gut: Alles ist in Ordnung, die Maus ist offizielle 83 cm lang, 10,1 kg schwer (mit Windel) und hat einen Kopfumfang von 47,5 cm. Die Impfung zeigt bis jetzt noch keine Auswirkungen, aber da es sich bei der MMR- und Windpocken-Impfung um Lebendimpfstoff handelt, tritt das Fieber üblicherweise drei bis zehn Tage nach dem eigentlichen Impfen auf. Nun denn. Dann drücken wir mal die Daumen, dass es nicht gerade am Maus-Geburtstag am Samstag herauskommt…

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.