Auf Los geht’s los.

Ein wenig habe ich mich mittlerweile an den Gedanken gewöhnt, schwanger zu sein. Das einzige, was momentan als dunkle Wolke über bzw. in meinem Kopf schwebt (eigentlich wie bei der Maus-Schwangerschaft…), ist die Frage, wie das mit meiner Arbeit weitergeht.

Meinem Mann brauchte ich diesmal keinen Test „vorzulegen“. Ich hatte ihm am Wochenende schon angekündigt, dass da vielleicht was sein könnte, weil mir so schlecht sei. Als ich ihn dann gestern früh kurz um die Ecke zog und angrinste, wusste er was los war und nahm mich fröhlich in die Arme. Abends, als er heimkam, tauschten wir unsere Gefühle dazu aus und er bestätigte, dass er sehr glücklich sei, sich aber doch auch Gedanken mache, wie alles weitergehen würde. Das darf er auch. Und ich freue mich, dass wir wieder einmal gemeinsam eine Entscheidung treffen konnten, mit der beide ohne „Verhandlungen“ einverstanden waren. Ist doch schonmal eine gute Basis.

Nun bleibt zu hoffen, dass mit der Schwangerschaft auch alles gut verläuft. Einen Termin bei meiner Frauenärztin habe ich erst für Mitte Februar bekommen. Das ist zwar noch ne ganze Weile hin, aber eigentlich gar nicht so schlecht, da es für mich diesmal nicht so einfach ist, Termine dort wahrzunehmen, wenn ich die Maus nicht dabei haben möchte bzw. nicht jedes Mal einen Babysitter bemühen will. Unser „kleines Geheimnis“ wollen wir nämlich auch dieses Mal bis mindestens zur 12. SSW für uns behalten.

Und auch dieses Mal möchte ich wieder regelmäßig Bauchbilder machen, da ich nach der letzten Schwangerschaft immer mal wieder gerne die Fotos ungläubig bestaunt habe. 🙂 Hier also der Anfangsstatus, letzten Freitag aufgenommen:
20140117_li_vorher  20140117_mi_vorher  20140117_re_vorher

Advertisements

6 Gedanken zu „Auf Los geht’s los.

  1. Judith

    Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft! Ich wünsche eine wundervolle, entspannte und gesunde neun Monate!

    Mir ging es in gleich drei Schwangerschaften so wie dir – einmal mit der Verhütung „geschludert“, und schon war’s passiert… aber wenn ein neues Leben geboren werden will, dann findet es halt einen schnellen Weg 🙂

    Die Sorgen zu Beginn der Schwangerschaft kenne ich auch sehr gut. Egal ob beruflich, familienlogistisch, oder ganz persönlich für dich selbst – es wird sich einiges ändern, und das macht erstmal Angst. Als sich unsere Nummer Vier so spontan einschlich, musste ich das auch erstmal einige Wochen lang verdauen. Jetzt bin ich in der 12. SSW, und die Sorgen verblassen langsam 🙂

    Alles Gute!

    Judith

    Antwort
    1. Schokolane Autor

      Vielen Dank! Wow 4 – da bist du mir um ein paar voraus… 😉
      Geplant war die Schwangerschaft übrigens trotz allem – wir hatten absichtlich nicht verhütet. Ich bin bloß etwas überrumpelt, dass es gleich geklappt hat… 😉
      Dir auch weiterhin eine schöne Schwangerschaft!

      Antwort
      1. Judith

        Danke!
        Genauso war es bei mir auch. Wir wollten einmal „das Schicksal entscheiden lassen“ und haben um den Eisprung herum nicht verhütet… und zwei Wochen später hielt ich gleich einen positiven Test in der Hand. Das kann man auch echt nicht sofort verdauen 😉

  2. pastellig

    Aaaah! Herzlichen Glückwunsch. Ich hab ja so mitgefiebert. Freue mich sehr für euch. Das sind so tolle Neuigkeiten! Es wird sicher alles gut gehen… Denn positiv!

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s