Schau mir in die Augen…

Die Maus ist ja schon immer recht ängstlich. Sie hatte verschiedene Phasen – mal hatte sie vor allem möglichen „Ancks!“ (so nannte sie es damals), mal vor Ballons und Bällen, mal vor einer bestimmten Person. Seit geraumer Zeit sind es Augen, vor denen sie sich fürchtet.

image

Generell kann man sagen: je größer die Augen, desto mehr Angst hat sie. Zum Beispiel vor den Metall-Vogelskulpturen im Nachbarsgarten, die dafür sorgen, dass die Maus die Augen schließt, wenn wir an dem Haus vorbei fahren. Oder vor der Pink-Panther-Figur auf einem Karussell, die dafür gesorgt hat, dass die Maus – einst riesen Karussell-Fan – keinen Fuß mehr in ein selbiges stellt.  Oder vor einem mit Nudeln gefüllten Hahn auf unserem Küchenschrank, der die Maus – obwohl er längst vor ihren Augen entsorgt wurde – seit Monaten daran hindert die Küche oder den Flur bei geöffneter Küchentür zu betreten. Oder vor der Nachziehente, die dummerweise im neuen Kindergarten aufgetaucht ist und nun zwar von den Erzieherinnen weggeräumt wurde, von der Maus aber immernoch jeden Tag sorgenvoll erwähnt wird…

Ich hoffe, diese Angst-vor-Augen-Phase endet bald, denn es schränkt die Maus doch ziemlich ein…

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu „Schau mir in die Augen…

  1. Pingback: Eieruhr from hell | Schokolane's Blog

  2. Pingback: Rückblick 2015 und Ausblick 2016 | Schokolane's Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.