Mein Ding.

Dieser Blog ist mein Tagebuch. Mein Ding. Mein Ventil. Ich habe die letzten Monate recherchiert und überlegt, ob und wie ich ihn vielleicht doch weiterführen könnte. Trotz großer Ansage und Abschiedsrede.

Das, was das Internet ausgespuckt hat an Hinweisen zum Thema Daten und deren Schutz, habe ich versucht umzusetzen soweit es meine bescheidenen Möglichkeiten zulassen. Eine Erklärung erstellen lassen (deren Inhalt ihr hoffentlich besser versteht als ich), keine Avatare mehr zeigen, keine Umsetzung der Smileys, keine Kommentare mehr zulassen. Wer mir etwas schreiben will, kann dies gerne per E-Mail tun – auf Wunsch lösche ich die E-Mail auch sofort nach dem Lesen aus dem Postfach (und wenn gewünscht auch aus meinem Gedächtnis ;-) ).

Wie bisherauch wird es keine Werbung und keine Kooperationen geben. Der einzige Grund, dass mein Blog wieder offen ist, ist ganz simpel: Es passiert bei uns einfach gerade so viel – ich kann das nicht für mich behalten, sonst platze ich. Schön, dass ihr wieder hier hergefunden habt!

(Ach ja – ich habe auch während der Blog „zu“ war hier ein bisschen weitergeschrieben. Wenn ihr also neugierig seid – blättert ein bisschen zurück.)

Advertisements