Schlagwort-Archive: Basteln

Windelschnecke

Nein – dies wird kein Eintrag über die Windelgröße der Schnecke. Wir sind diese Woche zu einer Maus-Krabbelgruppen-Bekannten eingeladen, um ihr zweites Kind, das vor ein paar Wochen geboren wurde, kennenzulernen. Und wie ich selbst ja schon geschrieben habe, finde ich beim zweiten Kind Windeln als Geschenk ziemlich nützlich.

Allerdings einfach „nur“ ne Packung Windeln auf den Tisch legen wollte ich dann auch wieder nicht. Ne normale Windeltorte fand ich langweilig bzw. für uns nicht geeignet, weil das Geschenk nur eine „Kleinigkeit“ sein sollte, an eine Torte aber fast irgendwelche zusätzlichen Dinge wie Spielzeug, Mützchen angehängt werden müssen, damit es hübsch aussieht.

Also kam ich recht schnell auf eine Schnecke. Ich verwendete eine Packung Windeln (Größe 3, weil das Kind ja schon paar Wochen alt ist), ein paar Gummi- und Geschenkbänder – fertig war die Schnecke. Schnell noch verziert, fertig. Hat vielleicht 5 Minuten gedauert – ich bin ganz begeistert! :-)

image

Werbeanzeigen

Alles neu macht der… November.

Nachdem ich in letzter Zeit oft per Smartphone blogge, ist mir erst heute aufgefallen, dass der Lilypie-Zähler, der das Alter der Maus anzeigt, nicht mehr aktuell ist, der Buchtipp auch nicht und mir das Layout sowieso schon eine Weile nicht mehr so zugesagt hat. Also warum nicht einfach alles neu machen. Nichts besonderes, nichts Großes, weil ich einfach keine Zeit habe, mich großartig zu verkünsteln. Und ein neues Theme, weil ich mich mit dem schwarzen Balken unter dem Header nicht anfreunden konnte.

Ich hoffe jedenfalls, dass es euch ein bisschen gefällt. Oder euch zumindest nicht davon abhält, weiterhin meinen Blog zu besuchen… ;-)

Die Schildkröte

Montag Abend als mein Mann von der Arbeit kam, amüsierte er sich über unsere Maus, die auf dem Sofa auf der Seite lag und um ihn zu sehen den Kopf bis zum Anschlag in den Nacken legte. Da kam ihm eine Idee – er wollte sie bei ihrem nächsten Versuch „umschupsen“, damit sie auf dem Bauch landet, weil diese „verbogene“ Position aussah, wie ein Baby das auf allen Vieren steht, nur eben im Liegen. Gesagt getan. Und was war? Unsere Kleine hielt ihren Kopf wie ne Eins, schön auf die Arme aufgestützt und reckte sich nach oben wie eine Schildkröte in der Sonne! :-)

Mit dem Brei-Essen sind wir nach wie vor fleißig am Üben. Mittlerweile isst die Maus etwa 45 Gramm, noch keine Riesenportion, aber immerhin. Sie scheint es immernoch gut zu vertragen und auch die Auswirkungen auf den Windelinhalt sind äußerst positiv, es läuft nix mehr aus. Ab dem Wochenende gibts dann noch Kartoffeln zu den Möhren dazu, vielleicht schmeckt das ja noch besser. Und vielleicht sättigt das auch etwas mehr, denn momentan trinkt sie nach dem Essen ja immernoch ordentlich an der Brust. Klar, sind ja nur paar Gramm Brei.

Gestern Abend habe ich dann mit meiner Mutter zusammen einen Handabdruck von der Maus gemacht. Wir hatten schonmal so ne Masse und zwar von Sigikid. Diese war aber sowas von hart, dass wir keinen Abdruck hinbekommen haben. Nichtmal ein Erwachsener hätte die Masse eindrücken können. Jetzt hat meine Mutter aber ein Modellierset bei DEPOT gefunden und es hat super funktioniert, hier unser Ergebnis:

Schleichwerbung

An dieser Stelle möchte ich mal Werbung für ein paar Produkte machen – leider ohne Gage, aber aus purer Überzeugung ;-) Und zwar sind wir den doofen Pilz endlich los! Nach mehreren Tuben Infectosoor Zinksalbe und einer Tube Infectosoor Mundgel (das übrigens ne riesen Sauerei war, weil die Maus ständig die Hände im Mund hat und im Endeffekt alles geklebt hat), war er endlich weg. Nach Absetzten der Salbe wurde der Po jedoch ziemlich schnell wieder rot und pustelig – ich hatte Angst, dass es doch wieder Soor ist. In meiner Verzweiflung fand ich in der Wickelkommode eine Probepackung babylove Wundschutzcreme (von dm), die ebenfalls Zink enthält. Und was soll ich sagen: Der Po sieht seitdem besser aus als je zuvor!

Ein weiteres Produkt, das ich hier löblich erwähnen will, ist unser Babyphone. Oder nennen wie es das Baby-Spionage-Gerät. Und zwar haben wir das Philipps AVENT SCD600 mit Kamera, was in unserem mehrstöckigen Haushalt ein großer Vorteil ist. Man kann das Baby damit auch im Dunkeln beobachten und wenn es anfängt zu „knötern“, kann man per Knopfdruck am Empfangsteil Lieder abspielen lassen. Manchmal hilft es sogar und zögert das endgültige Schreien etwas heraus, so dass ich mich z.B. nach dem Duschen auch noch abtrocknen kann, bevor ich wieder zur Maus hinrenne… ;-)

Jedenfalls dachte ich gestern, der Schub sei durch – wurde heute aber wieder vom Gegenteil überzeugt. Deswegen mache ich mich nun auf zu einem ausgedehnten Spaziergang, damit wenigstens für ne Stunde Ruhe herrscht, mir klingeln nämlich schon die Ohren.

Beim nächsten Mal gibts Fotos meiner tollen handwerklichen Tätigkeiten der letzten Tage – seid gespannt! :-)

8-Wochen-Schub

Ich habe den Verdacht, dass die Maus ihren nächsten Schub hat. Seit ein paar Tagen ist sie wieder wesentlich unruhiger, weint mehr und schreit vor allem abends meine Brust beim Trinken an. Ganz verzweifelt, will dann aber doch weitertrinken. Und das, obwohl wir seit ein paar Tagen ohne die Zusatzfläschchen auskommen.Denke also nicht, dass es ne Saugverwirrung ist.
Außerdem wird das Gezappel immer heftiger, die kleinen Beinchen werden so ruckartig angezogen, dass die Maus fast zur Seite fällt. Da übt wohl jemand die Rolle auf den Bauch…

Ich bin gerade wieder mit Stricken beschäftigt: Babyschühchen für den Nachwuchs einer Freundin.Sie hat Ende Januar ET und ich bin schon ganz aufgeregt. Ein Jammer, dass wir fast ne Autostunde auseinander wohnen, sonst könnte man sich mit den Babys öfter treffen. Aber so ist das halt – während der Schulzeit wohnt man einen Katzensprung von den Freunden weg und dann treibt es die Leute in alle Himmelsrichtungen davon…