Schlagwort-Archive: Zahnarzt

Bleibender Mauszahn Nr. 1 und 2

Dieses Update ist längst überfällig – aber da ich die Grafik mit dem Milchzahngebiss erstmal auf eine für bleibende Zähne „umbasteln“ musste, hat es mal wieder länger gedauert. Aber jetzt! Jetzt sind wir gerüstet für die nächsten Jahre!

Natürlich startete auch die Sache mit den bleibenden Zähnen der Maus nicht bilderbuchmäßig. Es zeichnete sich schon bald ab, dass die beiden unteren bleibenden Schneidezähne hinter den Milchzähnen herauswachsen würden anstatt untendrunter. Somit hatte die Maus zur Einschulung zwar einen Wackelzahn – die gewünschte Zahnlücke ließ aber auf sich warten.

Mittlerweile weiß ich, dass es nicht ungewöhnlich ist, dass die Zähne in zweiter Reihe herauswachsen – aber wie bei allem was man noch nicht „durch hat“, war es erstmal Neuland. Auch wenn mein Bauchgefühl mir sagte, dass das schon so passt, nervten mich meine Familienangehörigen so lange, bis ich mich verunsichern ließ und doch einen Zahnarzttermin vereinbarte.

Die Zahnärztin bestätigte mir, dass alles im grünen Bereich sei und wir dem Zahn noch ein paar Wochen Zeit geben könnten, von alleine auszufallen. Im selben Atemzug bot sie der Maus jedoch an, den Zahn mit ihr gemeinsam „herauszuwackeln“. Das klingt auf jeden Fall besser als ziehen und so sprang die Maus zu meiner großen Verwunderung sofort auf dieses Angebot an. Vermutlich, weil sie endlich eine Zahnlücke haben wollte…

Nun ja. Auch wenn der Zahn nur noch an einem Eckchen festsaß, war es natürlich etwas unangenehm, trotz aufgetupfter Betäubung. Die Maus nahm es zwar tapfer hin, aber als dann der zweite Zahn wieder hinter dem Milchzahn herauskam, war klar, dass wir ihm die Zeit zum Ausfallen geben, die er braucht.

Und er brauchte viiiiel Zeit. Denn die Maus benutzte ihn nicht mehr und wackelte auch nicht mit der Zunge daran herum. Schonhaltung. Nachdem er mehrere Tage unter großem Trara und vielen Tränen am seidenen Faden durch die Welt getragen wurde, fiel er an einem Abend quasi vom Atemhauch angetrieben einfach aus. Plopp. Große Erleichterung und Freude bei allen Beteiligten.

Zum Thema Zahnfee schreibe ich einen separaten Beitrag, das würde hier sonst zu viel Text werden.

Nun warten wir jedenfalls auf die nächsten Übeltäter. Die beiden oberen vorderen Schneidezähne wackeln schon ein bisschen. Aber es wird vermutlich noch ein halbes Jahr dauern, bis es ernst wird. Mal sehen!

Maus-Zahn Nr. 17

Wochen-, nein, monatelang kaute die Maus auf ihren Fingern herum. Mir war klar, dass da die hinteren Backenzähne Schuld sind. Gestern Mittag meinte die Maus, da würde eine Nudel an ihrem Zahn kleben. Ich empfahl ihr, ein bisschen Wasser zu trinken, um sie wegzuspülen und sie sagte, es sei nun weg. Nachmittags sah ich dann zufällig von den Seite in ihren Mund und: tadaaa! Der hintere Backenzahn unten links ist da! Unter einem „Zahnfleischlappen“ – der wohl die klebende Nudel war… :-) Langsam wird es voll hier:
Zahnkalender_Arial_12

Zufällig hatten wir heute einen „Schnuppertermin“ beim Zahnarzt. Voller Stolz präsentierte die Maus ihren neuen Zahn. Und auch sonst war sie sehr begeistert. Sie durfte sogar den Stuhl selbst hochfahren und am Ende sogar ein kleines Geschenk aussuchen. Dann noch der Spielwürfel im Wartezimmer – die Maus will ganz bald mal wieder zum Zahnarzt. :-) (Und ich hoffe, sie behält diese Einstellung und wird da nicht so ängstlich wie ich es bin…)